This Browser is not good enough to show HTML5 canvas. Switch to a better browser (Chrome, Firefox, IE9, Safari etc) to view the contect of this module properly

Heute 27 / Gestern 52 / Woche 27 / Monat 1304 / : 108214

Eine Veranstaltungsreihe mit (Neu-)Produktionen von Berliner Künstler*innen an sieben Abenden

 

 

Luke und Alina und alle 21 Jahre

Visionen hinter Glas

 

Donnerstag, 21.07.2022 um 20.30 Uhr


von und mit Florian Brossmann, So Fukushima,

Thomas Martius, Petra Steuber

 

 


© Thomas Martius

 

 

2021 haben wir mit einer großen Geschichte einen Live Act im Kino gemacht und dafür im Pavillon trainiert: „1884 wird ein Wal geboren und der Grundstein gelegt für das Berliner Reichstagsgebäude. Die Welt verändert sich rasant. IT-Nerd Angelica aus den USA und Tierschützer Viktor aus Russland begegnen sich 1988 in der DDR. Immer wieder treffen sie aufeinander, bis hinein in ihre Unterwasserstadt im Jahre 2055. Lebt da der Wal noch?“ Und was bleibt uns 2022 davon übrig, wenn die Schauspieler*innen fehlen und der kalte Krieg wieder heiß geworden ist?

 

Konzept, Text, Video, Sounds, Performance: Thomas Martius
Text, Performance: Petra Steuber
Musik, Live-Musik: So Fukushima
Technische Leitung, 3D-Modelle: Florian Brossmann
Auf Video und als Stimmen: Tania Feurich, Manuel Sánchez Fraguas, Sascia Haj,

Jannika Hinz, René Ritterbusch, Ariane Sept, Morin Smolé

 

Dauer: max. 90 Minuten

 

 

Der Eintritt ist bei allen Veranstaltungen frei.

 

 

Visionen hinter Glas >

 

 

© Hartmut Kurz

 

© Hartmut Kurz

 

© Hartmut Kurz

 

© Hartmut Kurz

 

© Hartmut Kurz

 

© Hartmut Kurz

 

© Hartmut Kurz

 

© Hartmut Kurz

 

© Hartmut Kurz

 

© Hartmut Kurz

 

© Hartmut Kurz

 

© Hartmut Kurz

 

© Hartmut Kurz

 

© Hartmut Kurz

 

© Hartmut Kurz

 

© Hartmut Kurz

 

© Hartmut Kurz

 

© Hartmut Kurz

 

© Hartmut Kurz

 

© Hartmut Kurz

 

© Hartmut Kurz

 

© Hartmut Kurz

 

© Hartmut Kurz

 

© Hartmut Kurz

 

© Hartmut Kurz

 

© Hartmut Kurz

 

© Hartmut Kurz

 

© Hartmut Kurz