This Browser is not good enough to show HTML5 canvas. Switch to a better browser (Chrome, Firefox, IE9, Safari etc) to view the contect of this module properly

Heute 18 / Gestern 62 / Woche 369 / Monat 1123 / : 78233

Vanillefinstergelb und knitterdunkel
06.02. bis 21.02.2021 - verlängert bis 28.02.2021 !
Mirka Pawlik und Kassandra von Aschenbach

 

 

Eine Eröffnung findet aufgrund des Lockdowns nicht statt.
Die Ausstellung ist am 6.2.21 ab 15 Uhr zu sehen und ist täglich 24h einsehbar.
Die Ausstellung variiert im Laufe des Monats.

 

 


© Mirka Pawlik                                                              © Kassandra von Aschenbach

 

 

„Vanillefinstergelb und knitterdunkel“ ist die erste gemeinsame Ausstellung von Mirka Pawlik und Kassandra von Aschenbach (Anja Seidel). Zwei narrative künstlerische Positionen treffen hier aufeinander und spinnen eine gemeinsame Erzählung.

 

Kassandra von Aschenbach wird in der Ausstellung eine wandgroße Zeichnung im Kostüm anfertigen. Die Ausstellung wird am Eröffnungstag mit dem leeren Zeichengrund beginnen und sich dann nahezu täglich verändern und somit einen intimen Einblick in die Arbeitsweise von Aschenbachs geben. Hierbei bedient sie sich beispielsweise aus dem reichen Fundus verschiedener Mythologien und erschafft ein humorvoll-schauriges Theater. Es werden weitere grafische Arbeiten auf Papier gezeigt.

 

Mirka Pawlik fertigt für und im Ausstellungsraum Assemblagen aus diversen gefundenen Materialien sowie Farbe und Glitter. Dabei bedient sie sich stilistischer Mittel, die nicht mit der Schönheit der Kunst kokettieren und um schnelle Reize buhlen. Ihre Werke sind eine Reise durch die Welt des Unausgesprochenen, der Illusion, des Imaginären, in der das Ungewöhnliche und Unvorhersehbare der Monotonie traditioneller Gewohnheiten trotzt.

 

Informieren Sie sich bitte zeitnah zum aktuellen Stand der Ausstellung über instagram: #kassandra_von_aschenbach und #mirkapawlik. Die zwischenzeitlichen Zustände und Ergebnisse der Ausstellung werden hier regelmäßig dokumentiert. Besucher halten sich im Freien auf, so dass entsprechend den Corona-Regeln Abstand gewahrt werden kann.