This Browser is not good enough to show HTML5 canvas. Switch to a better browser (Chrome, Firefox, IE9, Safari etc) to view the contect of this module properly

Besucher seit Juli 2011 : 57759

locken
15.12.2018 bis 06.01.2019
Anselmo Fox

 

 

Eröffnung:   Freitag,   14.12.2018   um 19 Uhr

 

Finissage:   Sonntag, 06.01.2019   von 14 bis 15 Uhr

 


© Anselmo Fox      2011 - 2018, 170 x 110 cm (Bugholz), 1400 x 255 cm (Boden), Esche, 48 Euro-Paletten

 

 

Kaum eine andere Art des Verdrängens produziert so anmutige Figuren wie es das Schnitzmesser vermag, wenn dieses, mit der Hand geführt, sein scharfes V-Profil durch den Faserteppich des Wachstums schneidet und die Holzfläche so über-windet. Artikuliert sich der Akt des Ausschneidens im Zwischenstand der Verschlaufung vorübergehend und unterbrochen, so münden Kerbe und Windungen im stofflichen Zusammenhang, der das Holz als geometrische Fläche und Ideal veranschaulicht. Eine Rückführung der Windungen in die gekerbte Spur verlockt. Dies ist durchaus in beide Richtungen zu verstehen: Einerseits lockt die Differenz zwischen gleichmütigem Verlauf der Spur und der räumlichen Verschlaufung der Fläche im Sinne einer Falle, andererseits scheint aber in der Verlockung gerade das Sichverschliessen des englischen to lock die Tätigkeit zu artikulieren und die Figur hinsichtlich seines Ideals irreversibel zu vergegenwärtigen. Damit erscheint die angestrebte Kongruenz im gemeinsamen ursprünglichen Zustand als Fläche oder maschinell vermessener Boden utopisch.

 

locken ist eine Arbeit, die den Boden des Pavillons am Milchhof in eine Figur mit der Höhe von ca. 110 cm und der Breite von ca. 170 cm «verschlauft». Die ca.12 m lange Kerbe im Boden bildet nicht nur seinen Ausschnitt als Negativraum ab, sondern vermisst den Abstand der Schlaufe bis zu der entfernteren Stirnseite des Pavillons mit dem Verlauf seiner Spur. Der Anfang der Schlaufe läge mit ihrer gemessenen ca. 15 m Länge ausserhalb des Pavillons.
Eine Batterie von 48 Euro-Paletten sockelt den Boden. So betreten der Besucher und die Besucherin nicht nur den Boden; sondern sind als Teil des über-wundenen Lineamentes mit seiner Performance als leibliche Disposition konfrontiert.

 

Anselmo Fox, 2011 – 2018, 170 x 110 cm (Schlaufe, Bugholz), 1400 x 255 cm (Boden), Esche, 48 Euro-Paletten

 

In Zusammenarbeit mit K. Winkler AG Holzbiegewerk Felsenau (Schweiz),
Tim Kopetzki, Karsten Fischer, Morten Kebbel.

 

 

 

 

 

© Jochen Wermann

 

 

© Jochen Wermann

 

 

© Jochen Wermann

 

 

© Jochen Wermann

 

 

© Jochen Wermann

 

 

© Jochen Wermann

 

Website Security Testvulnerability check
parasites check