This Browser is not good enough to show HTML5 canvas. Switch to a better browser (Chrome, Firefox, IE9, Safari etc) to view the contect of this module properly

Besucher seit Juli 2011 : 45758


 

 

flüssig ~ liquid
14.11. bis 29.11.2015

Skulptur - Installation - Video
Lise-Lotte Elley / Mariel Poppe

 

 

Finissage: Sonntag, 29.11.2015 von 15 bis 18 Uhr

mit Performance von Lise-Lotte Elley um 18 Uhr

 

 

flüssig ~ liquid performance:


To plant, water and dung is gardener´s task.
To visualise and abstract is the task of the performer.
The audience is being cultivated for a time as plant - as art?


The performer is playing with the elements liquid-flüssig,
the audience and the inside and outside of the pavilion.

 

 

 


© 2015 Mariel Poppe

 

 

Die Ausstellung „flüssig ~ liquid“ der dänischen Künstlerin Lise-Lotte Elley und der Berliner Künstlerin Mariel Poppe thematisiert das flüssige Element. Eine monumentale abstrakte Welle baut sich vor der Fensterscheibe des Pavillons auf. Wie eine Reflexion materialisiert sich eine zweite Welle im Innenraum. Eine Welle kommt niemals allein. Sie zieht immer eine nächste nach sich. Diese gemeinsame Arbeit führt wie ein Faden durch die Ausstellung und verbindet die Arbeiten der beiden Künstlerinnen, in denen repetitive Momente, Reflexionen und Wahrnehmung eine Rolle spielen.

 

Für die Videoinstallation „Tis 1:10“ projiziert Lise-Lotte Elley auf und durch Glasscheiben wiederholte und recycelte Reflektionen, verdoppelte und versetzte Bilder auf einer Leinwand zwischen den Bäumen. Ein Spaziergang um den Ausstellungspavillon am Milchhof, kakophonische Sounds von Wasser, sieben Wellen-Skulpturen aus Stahl, das Licht der Videoprojektion reflektierend. Ihr Video zeigt Menschen, die pinkeln und damit den Boden und die Pflanzen wässern und düngen. Elleys Fokus liegt auf Fruchtbarkeit, Recycling und Wiederholung: Wasser als Quelle, Kreislauf und Ressource.

 

Mariel Poppe lässt Wellen in Beton erstarren. Das Negativ einer Welle wird zur Düne. Badewasser schwappt regelmäßig und meditativ an den Rand des Beckens. Spiegelungen auf der Wasseroberfläche verschwimmen. Als Bildhauerin arbeitet Mariel Poppe von konkreten Orten ausgehend mit räumlichen Strukturen und Ordnungen. Durch serielle Anordnungen, Überlagerungen und Verschränkungen dieser Musterflächen entstehen begehbare Installationen. Die anfänglich flächigen Ordnungen evoziieren einen immateriellen, temporären, durch Licht und Schatten vergänglichen dreidimensionalen Raum.

 

 

 

The exhibition „flüssig ~ liquid“ of the Danish artist Lise-Lotte Elley and the Berlin based artist Mariel Poppe picks out as a central theme the liquid element. A gigantic abstract wave is based before the window of the pavillon. Like a reflexion a second wave materialises itself in the interior space. A wave never comes alone. It always causes a next one. The common work leads like a thread through the exhibition and connects the works of both artists in whom repetitive moments, reflexions and perception play a role.

 

For the video installation "TIS 1:10" Lise-Lotte Elley projects on windows and out of windows, repeated and recycled reflections, dislocations and doubled images on a screen between the trees. A picturesque walk around the exhibition pavillon at Milchhof in Berlin, cacophonic sounds of water, seven sculptural waves out of steel, reflecting light from the video; her video shows people peeing and watering the flowers. Elley´s focus is laying on fertilizer, recycling and repetition: Water as source, circuit and resource.

 

Mariel Poppe freezes waves in concrete. The negative of a wave becomes a dune. Bath water sloshes regularly and meditative to the edge of the basin. Reflexions on the water surface become blurred. Starting point of Poppes work as a sculptor is mostly the specific space with spatial structures and orders. Serial orders and overlappings of pattern surfaces generats passable installations. The at first flat order evokes an immaterial, temporary, by light and shade transient three-dimensional space.

 


Contakt & Infos: 0176 22 85 03 56 (Mariel Poppe)

 

Lise-Lotte Elley

 

Mariel Poppe

 

 

Pressemitteilung (deutsch)                                           Pressemitteilung (englisch)

 

 

 

 

© 2015 Mariel Poppe

 

 

© 2015 Mariel Poppe

 

 

© 2015 Mariel Poppe

 


 

Website Security Testvulnerability check
parasites check