This Browser is not good enough to show HTML5 canvas. Switch to a better browser (Chrome, Firefox, IE9, Safari etc) to view the contect of this module properly

Besucher seit Juli 2011 : 45758




RELATIONAL RUBATI
Ortsspezifische Installation/Work in Progress
14.05. bis 24.05.2015
Tatjana Fell

 

Vernissage: Mittwoch, 13.05.2015 um 19 Uhr

Finissage: Sonntag, 24.05.2015 um 17 Uhr - Performative Lesung 18 Uhr


zusätzlich geöffnet: Donnerstag, 21.05.2015 von 16-18 Uhr
 

 


© Tatjana Fell

 

RELATIONAL RUBATI entwickeln sich neben und zwischen dem Vorgefundenen und intensivieren als freie Improvisation was sich als Echo, Schatten oder Spur zeigt. Ein aus der Geschwindigkeit gleiten, ein Fischen im Asynchronen, ein nicht-idiomatisches Hüpfen zwischen den Verschachtelungen der Gefüge. RELATIONAL RUBATI transformieren die scheinbar vorgegebenen Parameter mit dem Bewusstsein, dass erst der Prozess des Abweichens ihnen eine Wirklichkeit verschafft - sofern ihr Bezug zum Fixpunkt besteht.
Wie verändern diese neuen Perspektiven unsere Wahrnehmung auf die scheinbare Wirklichkeit?

 

Mit der konzeptionellen Installation RELATIONAL RUBATI verweist Tatjana Fell auf die insulare Architektur des Milchhof Pavillons als unmittelbaren Ausgangspunkt für ihre künstlerische Arbeit vor Ort. Unterschiedliche Realitätsebenen und Ordnungsgefüge die sich an und in dem, in der Stadtlandschaft platzierten „Ge-Häuse“ brechen und ihre Wirkweisen offenbaren werden mit Reflektion auf zeitliche und räumliche Dimensionen, Innen- und Außenverhältnisse und soziale Kontexte untersucht.
Ein Rubato, das ursprünglich innerhalb der Musik zu finden ist, beschreibt eine Sequenz deren (Ton-)Abfolgen sich verlängern, verkürzen oder sich akzentuiert zum Grundschlag verhalten. Angelehnt an dieses Prinzip übersetzt Tatjana Fell mittels Objekt, Text, visuellen Medien sowie akustischen und performativen Elementen ihre Beobachtungen in eine narrative Textur örtlicher Bezüge. Die sich während der Ausstellungszeit ändernde Installation ist für Besucherinnen und Besucher vor Ort erlebbar.




RELATIONAL RUBATI are evolving beside and in-between what is already there. They intensify in free interpretation which appears to us as echo, shadow or trace.
Slipping out of motion, fishing in asynchronity, non-idiomatic jumps among interlaced structures. RELATIONAL RUBATI transform apparently existing parameters with the awareness that only the process of deviation itself brings them into reality – as long they refer to their fixed-point. How will these new perspectives change our awareness of a seeming reality?

With her conceptual installation RELATIONAL RUBATI, Tatjana Fell links to the insular architecture of the Milchhof Pavillon and takes this as a starting point for her site specific artistic research. Her investigation of various layers of reality and order systems, clashing on the enclosure of the housing, reflects the revelation of their impact on time/space dimensions, inside/outside situations and social contexts.
The term rubato originates in music and describes a phrase of flexible tempo with slight speeding up and slowing down and a rhythmic freedom of expression within a piece.
By using  objects, text, visual media as well as audio and performative elements, Tatjana Fell translates her observations into a narrative texture of spatial relations alongside of this conception.The installation changes during the duration of the exhibition and can be visited on-site.


www.tatjanafell.net


 

Website Security Testvulnerability check
parasites check