This Browser is not good enough to show HTML5 canvas. Switch to a better browser (Chrome, Firefox, IE9, Safari etc) to view the contect of this module properly

Besucher seit Juli 2011 : 45696

Modellversuch // 26.02. - 08.03.2011


Ernst Haeckel "Mycetozoa" (Kunstformen der Natur, 1904)


Theresa und Katja Schubert: "MODELLVERSUCH", eine Ausstellung über biologische und architektonische Mikro-und Makrowelten.

 
Die Ausstellung Modellversuch zeigt Arbeiten der Künstlerinnen Theresa und Katja Schubert. Die beiden Schwestern setzen sich seit mehreren Jahren periodisch mit Themenfeldern der Natur auseinander. Dabei verwenden sie verschiedene Herangehensweisen und Medien, die in besonderer Weise miteinander kommunizieren.

Im Rahmen eines langfristigen Experiments untersucht Theresa Schubert seit sechs Monaten Wachstum und Verhalten des Makroorganismus Physarum Polycephalum a.k.a. Schleimpilz. Dieser Schleimpilz gilt als der größte Einzeller weltweit und verfügt über tausende Zellkerne, die sich innerhalb einer Zellwand organisieren. Wissenschaftler erforschen sein Verhalten im Hinblick auf die Steuerung von Robotern, da er vermag aus einem Labyrinth den kürzesten Weg zu finden. Diese spezifischen Eigenschaften des Einzellers hat die Künstlerin zu eigenen Experimenten inspiriert, deren Dokumentation nun zu sehen und zu hören sein wird.

Katja Schubert arbeitet mit und über Natur. Landschaften, Strukturen und Gesetzmäßigkeiten, die der Mensch geschaffen hat, werden in Frage gestellt. Es entstehen rhizomartige Landschaften und Gebilde, die unwirklich paradiesisch oder bedrohlich wirken. Die Begeisterung für Rhizome und deren chaotisch wirkende Strukturen stellt eine Verbindung zwischen den beiden Schwestern her.

Katja und Theresa Schubert präsentieren eine Schau, die ihre installativen Arbeiten und Fotografien in einem narrativen Bezug zueinander setzen.



©Filippo Tritto


©Filippo Tritto


©Filippo Tritto


©Filippo Tritto


©Filippo Tritto


©Filippo Tritto

Website Security Testvulnerability check
parasites check