This Browser is not good enough to show HTML5 canvas. Switch to a better browser (Chrome, Firefox, IE9, Safari etc) to view the contect of this module properly

Heute 28 / Gestern 55 / Woche 292 / Monat 1475 / : 102251

Im Rahmen des artspring Lichtkunstfestivals:

 

 

LUMEN

Wenn wir das Licht nicht sehen, ist es dann vorhanden?
10.12.2021 bis 02.01.2022
Tra Bouscaren, Carlo Crovato, Monika Goetz, Jan Gottschalk,

Thomas Möller, Oliver Orthuber, Thomas Wienands

 

 

Eröffnung:   Donnerstag, 09.12.2021 um 19 Uhr

 

 

Wir freuen uns, euch mit Abstand und frischer Luft auf dem Hofgelände des Milchhof e.V. zu begrüßen und bitten um einen Nachweis im Sinne von 2G+

 

 

© Carlos Silva

 

 

Wenn wir das Licht nicht sehen, ist es dann vorhanden? Monika Goetz befragt das Paradoxon mittels zweier Glühbirnen. Und Thomas Wienands lässt es aktiv in den Raum eingreifen: Die Lichtraumerschaffungsmaschine erzeugt mittels Akkuschrauber einen raumgreifenden Tornado aus Licht. Carlo Crovato hingegen hat eine sehr kleine Lichtskulptur entworfen, die die Bewegung des Wassers in einer Glasflasche und dessen Widerschein als meditativen, privaten Moment anbietet. Thomas Möller erkennt in der Welt der Logos und Zeichen den komischen Moment und hat eine verrutschte, beleuchtete Hausnummer gefunden. Oliver Orthuber wird zur Vernissage eine Performance mit Overhead-Projektoren zeigen.

 

 

Die Installation >

 

 

© Agentur für Fotografie

 

© Agentur für Fotografie

 

© Agentur für Fotografie

 

© Agentur für Fotografie

 

© Agentur für Fotografie