This Browser is not good enough to show HTML5 canvas. Switch to a better browser (Chrome, Firefox, IE9, Safari etc) to view the contect of this module properly

Besucher seit Juli 2011 : 46562

TRUCKERS AND TRACKERS – ALIEN unmade
Video Performance in englischer Sprache

von Frauke Havemann / ON AIR
28. Mai 2016 um 21.30 Uhr

im Rahmen des Performing Arts Festival Berlin

 

 

Pavillon am Milchhof, Schwedter Str. 232, Berlin-Mitte
Reservierung: Reservix
Info: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Die Bar am Pavillon öffnet um 20.30

(bei Regen findet die Veranstaltung in der AULA statt)

 

 


© 2016 Frauke Havemann / ON AIR

 

 

(…) Neal Wach entführt sein Auditorium – das gleichsam das Bodenpersonal dieser Station ist – in die Angstproduktion dieser von Aliens und artifizieller Intelligenz umstellten Menschen. Eric Schefters präzise Videoregie und das von Musikalität durchdrungene Montageprinzip der Regisseurin Frauke Havemann sowie Wachs spielerische Fähigkeiten lassen eine langsam in den Wahrnehmungsapparat diffundierende Atmosphäre entstehen, in die man eintaucht und nach der man süchtig werden könnte. Technisches Theater für das Unbewusste vom Feinsten.
Tom Mustroph / Zitty

 

Basierend auf einem Skript von Mark Johnson, der Filmskripts wie Bill Lancaster´s "The Thing" und "Alien" von Dan O´Bannon bearbeitete, kreiert Frauke Havemann für TRUCKERS AND TRACKERS einen absurden Genremix, der sich zwischen Performance, Film und Hörspiel bewegt. 10 Jahre nach der Uraufführung in 2006 tritt Neal Wach in der Rolle als Synchronsprecher wieder gegen seine damals aufgenommenen Videobilder an. Doch gleichgültig, ob die Crew in einem Spaceship durch das All fliegt oder irgendwo in einem einsamen Laboratorium in der Antarktis sitzt: der Horror beginnt mit der Angst vor dem unkontrollierbaren Anderen.

 

Regie / Video- und Textmontage: Frauke Havemann

Video / Live Schnitt: Eric Schefter

Autor: Mark Johnson

Performer: Neal Wach

Produktion / Öffentlichkeitsarbeit: ehrliche arbeit – freies Kulturbüro

 

Eine Produktion von Frauke Havemann / ON AIR. Die Premiere in 2006 wurde gefördert durch die Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur Berlin und den Fonds Darstellende Künste e.V..


Frauke Havemann / ON AIR

 

 

 

 

Vom 23. bis 29. Mai 2016 findet erstmals in der ganzen Stadt das Performing Arts Festival Berlin statt. An mehr als 50 Spielstätten und Veranstaltungsorten präsentiert das Festival künstlerische Positionen der freien Szene.
 

Das PERFORMING ARTS FESTIVAL BERLIN wird veranstaltet vom LAFT Berlin in Kooperation mit den Spielstätten HAU Hebbel am Ufer, Sophiensæle, Ballhaus Ost und Theaterdiscounter.


Das PERFORMING ARTS FESTIVAL BERLIN des LAFT Berlin wird gefördert durch das Land Berlin – Senatskanzlei (Kulturelle Angelegenheiten) aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) im Programm "Stärkung des Innovationspotentials in der Kultur II (INP II)“.

 

 

 

 

 

english version >

 

TRUCKERS AND TRACKERS – ALIEN unmade
Video Performance in English

by Frauke Havemann / ON AIR
28th of May 2016 at 9.30 pm,

as part of the Performing Arts Festival Berlin

 

 

Pavillon am Milchhof, Schwedter Str. 232, Berlin-Mitte
Reservation: Reservix
Info: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Bar opens at 8.30 pm

(if it rains the show will be indoors in the AULA in Milchhof)

 

 

(…) Neal Wach deftly leads the audience into the growing paranoia and collective hysteria of his characters as they find themselves altered by alien forces and artificial intelligence.  Eric Schefter’s precise video work, the rhythmically composed montage techniques of director Frauke Havemann, and Wach’s versatile acting skills combine to create an atmosphere that gradually draws the viewer into its perceptual world—resulting in a hypnotic, addictive experience. On Air’s latest journey into the subconscious is technological theater at its best. 
Tom Mustroph / Zitty Magazine  

 

Based on a script by Mark Johnson from sources such as Bill Lancaster’s “The Thing” and Dan O’Bannon’s script for “Alien,” Frauke Havemann / ON AIR creates an absurdist meld of genres that moves between performance, film, and radio play. Now, performer Neal Wach plays against the video characters he created 10 years ago.

But whether the crew is traveling through the vacuum of space or sits in an isolated Antarctic research facility, in the films as well as in the performance, the horror begins with the fear of the uncontrollable alien other.

 

Direction / Video and Textmontage: Frauke Havemann

Video / Live edit: Eric Schefter

Author: Mark Johnson

Performer: Neal Wach

Production / PR: ehrliche arbeit – freies Kulturbüro.

 

A Frauke Havemann / ON AIR Production. Funded in 2006 by Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur Berlin and Fonds Darstellende Künste e.V.

 

 

Frauke Havemann / ON AIR

 

 

 

 

The Berlin Performing Arts Festival will be held for the first time throughout the city from May 23 – 29, 2016. The festival will present the work and artistic positions of the independent performing arts community at over 50 Berlin performance venues and event locations.  

The Berlin Performing Arts Festival is organized by LAFT - Landesverband freie darstellende Künste Berlin in cooperation with the performance venues HAU Hebbel am Ufer, Sophiensaele, Ballhaus Ost and Theaterdiscounter.

The Berlin Performing Arts Festival is supported by the State of Berlin - Senate Chancellery (Cultural Affairs) from funds of the European Fund for Regional Development (EFRE) within the program "Promoting the Innovation Potential in Culture II (INP II)".

 

 

Website Security Testvulnerability check
parasites check